Anmelden  \/ 
x
Registrieren  \/ 
x

Leitfaden für erfolgreiche Fussballwetten

Fussballwetten sind mit Abstand die populärsten Sportwetten. 50% - 60% aller Wetten werden auf Fussball platziert. Mit Respektabstand folgen Tenniswetten, die in etwa 15% aller abgegeben Wetten ausmachen. Auch wenn man nur zum Spass ab und zu eine Wette auf Fussball platzieren möchte, insgeheim hat man immer das Bestreben zu gewinnen. Man sollte sich trotzdem fragen ob man mit Online Fussballwetten bloß die Spannung bei einem Fussballabend mit Freunden erhöhen möchte, oder ob man tatsächlich profitabel sein möchte.

Wer sich zur ersten Gruppe zählt, der ;braucht an dieser Stelle nicht mehr weiterzulesen und findet auf Wettstern eine Übersicht von guten Fussballwetten-Anbietern. Auch für diejenigen die profitabel auf Fussball wetten wollen ist die Übersicht natürlich interessant. Noch lesenswerter ist allerdings der folgende Leitfaden für erfolgreiche Fussballwetten.


Fussballwetten = Mathematik

Zuerst sollte man akzeptieren, dass langfristiger Erfolg mit Fussballwetten bzw. Sportwetten nichts mit Emotionen, Bauchgefühl bzw. dem "richtigen Riecher" zu tun hat sondern mathematisch erklärbar ist. Schlussendlich setzt man auf eine Wettquote und gewinnt oder verliert damit Geld. Setzt man ausschließlich auf Wettquoten die vom Buchmacher zu hoch angesetzt wurden, dann wird man langfristig im Plus sein!

Informationen dazu was eine Quote überhaupt ausdrückt und wie die Berechnung funktioniert, findet man im Artikel Wettquoten berechnen.Eine zu hohe Quote, wie darf man das verstehen? Dies wird im Artikel "Value" verstehen erklärt. Die kurze Erklärung ist, dass eine Quote nichts anderes als der Ausdruck einer Wahrscheinlichkeit ist. Schätzt der Buchmacher die Wahrscheinlichkeit zu niedrig ein, dann ist die Wettquote zu hoch und davon kann bzw. muss man bei Sportwetten profitieren.


Auf Favoriten oder Außenseiter wetten?

Am liebsten werden natürlich Fussballwetten auf Favoriten abgeschlossen. Ja - natürlich gewinnen Favoriten öfter als Außenseiter, aber dies bedeutet nicht, dass man damit langfristig profitabel fährt. Tendenziell sind Favoritenquoten zu niedrig und Außenseiterquoten zu hoch. Die Betonung liegt hier auf tendenziell, denn dies ist natürlich keine allgemein gültige Regel mit der man blind mit Fussballwetten Profite macht.

Bayern, Real Madrid oder Barcelona haben ein Heimspiel? Klar, die Masse der Wettkunden wird auf die großen Namen mit Heimvorteil setzen. Dies wissen auch die Wettanbieter, und um auch Wetteinsätze auf den Außenseiter oder das Unentschieden zu bekommen, werden die entsprechenden Quoten erhöht (also attraktiver gemacht). Außerdem muss man berücksichtigen, dass kurz vor Spielbeginn immer sehr viele Wetteinsätze auf den Favoriten eingehen. Aus Sicht des Wettanbieters muss man sich die Verteilung der Einsätze wie eine Waage vorstellen. Gehen auf der einen Seite zu viele Einsätze ein, dann muss man die Waage durch Quotenanpassungen wieder halbwegs ins Gleichgewicht bringen.


Fussballwetten in großen Ligen sind schwieriger

Je mehr Informationen ein Buchmacher zu einer Liga, den Mannschaften und den Spielern hat, desto einfacher ist es eine genaue Wettquote zu erstellen. In der Bundesliga, der Premier League oder der Primera Division sind alle relevanten Informationen einfach zugänglich. Sportzeitungen, Internet-Portale Sportforen, historische Ergebnisse, Interviews usw usw können bequem in allen Sprachen abgefragt werden. In den großen Ligen gibt es für den Buchmacher also kaum unbekannte Variablen. Mit Fussballwetten auf kleinere Ligen (dazu zählt auch schon die zweite Liga in den fünf großen Ligen) fährt man deswegen oftmals besser, da Fehlquotierungen durch Informationsmangel öfter vorkommen.


Wissen wann die Quote zu hoch ist

Die eigentliche Kunst um mit Online Fussballwetten erfolgreich zu sein besteht darin, dass man selber eine Prognose für einen Spielausgang erstellen kann, die jener des Buchmachers überlegen ist. Anders ausgedrückt - meine Wettquote muss genauer berechnet sein. Wenn die eigene Quote exakt ist, dann erkennt man wenn eine Fussballquote des Wettanbieters zu hoch ist. Fragt sich nur noch wie man eine eigene (genaue) Wettquote erstellen kann.

Es geht darum ein eigenes Prognosesystem für Sportwetten zu entwickeln. Dazu muss man in der Lage sein alle Faktoren die den Spielausgang beeinflussen könnten prozentuell richtig zu gewichten. Auch dazu gibt es auf Wettstern eine eigene Kategorie (Prognosesysteme für Sportwetten erstellen) in der die wichtigsten Punkte dazu besprochen werden.


Geld einteilen will gelernt sein

Hochs und Tiefs gibt es auch bei Fussballwetten, und besonders für die Tiefs muss man gerüstet sein um nicht unnötig "bankrott" zu gehen. Wer ständig den gleichen Betrag wettet wird weniger gewinnen als möglich wäre. Wer nach einem starren Fussballwetten System seine Einsätze nach einer verlorenen Wette verdoppelt (das so genannte Martingale System), der läuft Gefahr sein gesamtes Sportwetten Kapital zu vernichten. Das Zauberwort für den goldenen Mittelweg heisst Money Management . Es gibt zahlreiche Ansätze für die richtige Kapitaleinteilung bei Sport- und Fussballwetten, aber am populärsten ist das so genannte Kelly-System bei dem die Wetteinsätze immer dynamisch angepasst werden.